Das ReEntry-Projekt wird von einem Projektteam aus sechs Organisationen aus ganz Europa gefördert, das über umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit bei EU-finanzierten Projekten verfügt und direkt mit der Projektzielgruppe zusammenarbeitet. Diese Organisationen kommen aus Irland, Österreich, Slowenien, Slowakei, Tschechien und Portugal, also aus sechs europäischen Ländern mit jeweils unterschiedlichen Erfahrungen in der Aufnahme und der Integration von Flüchtlingren

Als Projektkoordinator bemüht sich Meath Partnership, die Projektpartner aus Ländern in verschiedenen Entwicklungsstadien, die für die Projektzielgruppen relevant sind,  zusammenzubringen. Diese Vielfalt innerhalb der Partnerschaft erleichtert den Austausch von bewährter Praxis und das gegenseitige Lernen, das einen wichtigen Mehrwert darstellt. Projektteam:

Meath Partnership